Eine neuer Forstschnellweg

Früher: Die alte Straße. Jetzt: Fortschnellweg.

Es gibt da eine neue Forststraße. Das ist nichts neues, ich weiß. Doch halt, da war was. War dieser Weg nicht vor kurzem schon einmal in den News?

Im April 2018 gab es in den Nachrichten die Aufregung um die Mountainbiker die am Berggrabenweg bei Ilmenau unterwegs sind. Damals fand man die „Qualität des touristischen Gebiets am Goethewanderweg“ beeinträchtigt. Der Weg vom Schöffenhaus nach Ilmenau war immer ein schönes grünes Stück auf der Route von der Schmücke über Mönchhof und Schöffenhaus nach Ilmenau. Damals gab es hier einen Post dazu: https://mountainbike-rennsteig.de/…/verbote-fuer-mountainb…/

Heute bin ich wieder dort gen Ilmenau gefahren und traute meinen Augen kaum. Der schöne touristisch wertvolle Weg wurde geschoben, verbreitert, geschottert. Aktuell ist der Schotter noch komplett lose, der Weg ist unfahrbar. Ich kenne mich nicht aus wieviel Geld solch ein Projekt verschlingt, aber es muss eine Million oder mehr kosten diesen Forstschnellweg da anzulegen. Wieso überhaupt entzieht sich mir, da war wohl Budget übrig was verprasst werden musste. Anders kann man sich das nicht erklären. Jedenfalls ist der schöne Wanderweg nun weder für Radfahrer interessant, an fahren ist aktuell kaum noch zu denken, noch wird da ein Wanderer Spass dran haben.

So sieht der Weg „Alte Straße“ aktuell aus.

Forstschnellweg Alte Straße

Genau mein Humor!

So vertreibt man die letzten Touristen aus dem Thüringer Wald…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Eine neuer Forstschnellweg”