Brocken Nightride

Vor einiger Zeit fand ich auf Facebook ein interessantes Konzept der Kategorie „Radeln für den guten Zweck“. Im Harz haben sich einige Mountainbike Begeisterte zusammengetan und fahren dort gemeinsam Touren auf den Brocken. Und das meist am Abend mit einem Teil des Ausflugs im Dunkeln.
Nachdem es lange nicht geklappt hat war es nun mal passend und ich unternahm mal den Ausflug in unser Nachbar Land. Auf gings nach Wernigerode.

Der gute Zweck

Auf einem Parkplatz in Wernigerode trafen sich am Nachmittag ab 16 Uhr über 30 Mountainbiker für den Ritt durch den Harz auf den Brocken! Alle bewaffnet mit jeder Menge Leuchtmittel um später auch mit genug Licht vorm Lenker auch wieder gut ins Tal zu kommen.
Bei der geführten Tour wird hier kein Guide bezahlt sondern eine Spendenbox wird durch die Reihen gereicht. Minimum 1€ soll gegeben werden. In der Spendendose aber raschelte es mehr als es klingelte. Der Start vom Parkplatz führte die Gruppe dann aber nicht direkt in den Wald sondern als erstes zu einem Kinderheim, dort wurde vom gesammelten Geld eine Spende übergeben. Coole Sache.

Uphill zum Brocken

Es ging in den Wald. In einem angenehmen Tempo. Es gab kein Wettkampftraining sonder es wurde gemütlich gefahren. Ich war endlich mal nicht letzter! Regelmäßig wurde auf die nachzügler gewartet. Es waren ebenfalls Mitfahrer dabei die auf dem eMTB unterwegs waren. Interessanterweise waren sie aber nicht die Vorhut die voran fuhr. Eigentlich merkte man sie in der Gruppe gar nicht.

Der große Unterschied zu meinen regelmäßigen Ausflügen auf den Schneekopf im Thüringer Wald ist die Start und Ziel Höhe. Zähle ich mal meinen Radweg Zubringer nach Ilmenau nicht mit so startet man bei Ilmenau auf ca. 480hm und will auf den Schneekopf mit 980hm. Von wernigerode auf den Brocken sieht das etwas anders aus. Wir starten auf etwas über 200hm und wollen auf 1142hm hinauf. Ein kleiner Unterschied. Aber die Auffahrt war jede Mühe wert.

Wenige Kilometer vor dem Ziel kam dann doch noch etwas Wettkampf auf. Wir fuhren plötzlich gegen die Zeit als Auskenner feststellten das wir den Gipfel noch vor dem Sonnenuntergang erreichen könnten. Und so ergab sich dann doch eine Außreisergruppe die voran fuhr um dann schnell auf den Brocken anzukommen. Ich war ausnahmsweise dabei. Und ich konnte dennoch den Weg nach oben genießen. Durch den Naturpark ging es bis zum letzten Stück der Gipfelstraße zum Finale… Ein ganz schöner Brocken der Brocken. Die Belohnung war ein wunderbarer Sonnenuntergang.

Downhill Nightride

Nachdem wir uns alle am Gipfel die dickere Kleidung für die Abfahrt angezogen und die Beleuchtung vervollständigt hatten ging es an die Abfahrt. Die ersten Meter über die Asphalt Strecke nach Schierke waren rasant. Eine genialer Effekt wenn sich eine Schlange Mountainbiker den Berg hinab schlängelt. Rasante Sache. Ab Schierke dann ging es über Trails und Waldwege und wieder vorbei an der Zillierbachtalsperre hinab nach Wernigerode. Die Fahrt wurde mit einer Runde durch den Ort vorbei am Rathaus beendet. Gegen 23 Uhr waren wir zurück am Ausgangspunkt.
Das Zitat des Abends:

Wir haben alle soviel Licht am Fahrrad das brennt so das die Rehe nackt im Wald stehen

by Uwe…

Bilder

Nightriders Rennsteig?

Warum nicht? Gerade mit unserem Schneekopf haben wir hier genau das passende Ziel für solch eine Sache. Ich fahre sowieso mindestens einmal im Monat auf den Mountainbiker Gipfel im Thüringer Wald. Das verbunden mit einer nächtlichen Abfahrt ist schon mal ein cooles Event. Und der Schneekopf ist quasi in der Art einer Sternfahrt von verschiedensten Startorten aus zu erreichen. Eine ähnliche IG würde sich also auch am Rennsteig etablieren lassen. Die „Nightriders Rennsteig“ wären quasi nur eine Formsache, wer hat Lust?

Fazit: Eine tolle Sache haben hier die „Nightriders Harz“ aufgebaut, es kommt immer Geld für einen guten Zweck zusammen, alle hanen Spaß, tun etwas für ihre Gesundheit, Gleichgesinnte kommen zusammen. Was will man mehr.

Wir kommen wieder!

Relive

Relive ‚Brocken NightRide‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.