Rennsteig – Ein Teil des Weges

Von Eisenach bis zur Schmücke. Und nach Hause!

Ein Stück Heimat kennenlernen. Mit dem Mountainbike von Eisenach über den Rennsteig. Bewusst habe ich nicht den gesammten Rennsteig gwählt. Und ich bin auch nicht in Hörschel gestartet, sondern von Eisenach aus. Ich wollte ein Stück Rennsteig kennenlernen auf dem ich noch nicht unterwegs war. Persönlich nahe liegt die Kern Region für mich mit Oberhof, Schmiedefeld, Neustadt. Die Teile westlich und östlich davon sind mir weniger bekannt. Nun habe ich einen ersten Teil unter die Räder genommen.

Start in Eisenach

Der Start in Eisenach ist unangenehm. Ich bin mit dem Zug angereist und bereits 100 Meter nach dem Start geht es steil aufwärts. Man startet auf ca. 220m NN und beginnt sofort den Aufstieg, über das Burschenschaftsdenkmal Eisenach, entlang der Weinstraße bis zur Hohen Sonne. Stage1. Gleich weiter ab der Hohen Sonne geht es kontinuierlich Bergauf bis zur Glasbachwiese. Ein langer Anstieg. Man sollte darauf eingestellt sein, wer sich bereits vor der Hohen Sonne außer Puste gebracht hat wird kämpfen. 

Blick zur Wartburg

Rennsteig oder Rennsteig Radweg

Ich wollte nicht einfach ein Stück Rennsteig erfahren, meine Planung sah auch vor von der Schmücke bei Oberhof, dem Ende der geplanten Tour, wieder bis nach Hause zu fahren. Somit war auch von Anfang an im Plan den Schwierigkeitsgrad gering zu halten, die Strecke zu machen, und gemütlich nach Hause zu kommen. Also habe ich mich an eine gefundene Route gehalten welche größtenteils über den direkten Rennsteig verläuft, an einigen Stellen aber bewusst auf den Rennsteig-Radweg verläuft. Und das sind gut geplant meist die Stellen an denen man ansonsten auf dem Rennsteig Wurzelteppich laufen oder gar tragen müsste. An einigen Stellen habe ich mich dann auch nicht mehr auf diese Route festgelegt sondern bin instinktiv der ausgeschilderten MTB Strecke gefolgt. Es war eine gute Wahl!
Insbesondere nach der Weidensuhlswiese in Richtung Oberhof ist die ausgeschilderte Rad Route zu empfehlen!

Einsamkeit im Wald

Mitten in der Woche waren viele Wanderer unterwegs. Die Hütten waren gut besucht, das hat mich wirklich überrascht. Jedoch habe ich auf den 65 Kilometern von Eisenach bis zur Schmücke nur ganze 4 Radfahrer gezählt. VIER! Auf langen Strecken verzaubert der Wald nur durch Rauschen der Bäume und Vogelgezwitscher. Keine Menschenseele. Bei einer längeren Rast am Buch-Born wurde es ganz Still. Kaum Wind, keine Seele weit und breit. Nur ich, mein Bike, die Wasserflasche und die plätschernde Quelle. Warum reden alle so oft über den Mountainbike Tourismus. Praktisch ist er hier gar nicht existent. Man ist eine seltene Erscheinung. Auf dem Rennsteig direkt und an den Wander Spots kommen schätzungsweise auf einen Radfahrer gut 30-40 Wanderer. Unbezwingbare Übermacht!

#rennsteigmtb

Wald, Bäume, Wiesen, Noch mehr Bäume

Der Unterschied der Rennsteig Erfahrung zu meinen sonstigen Touren war mir schon vorab bewusst. Bäume und endloser Wald! 
Bei vielen meiner sonstigen Touren habe ich oft entsprechende Highlights eingebaut, oft Punkte mit wunderschönen Aussichten. 
Diese sind auf dem Rennsteig rar.

  • Die erste Aussicht ergab sich am Burschenschaftsdenkmal auf die Wartburg
  • Im weiteren Rennsteig Verlauf sah ich einmal kurz den Inselsberg
  • Bei Brotterode hat man einen Blick auf den Ort und die Schanzen
  • Danach folgte der Aussichtsturm Spießberg
  • Oberhalb von Tambach Dietharz konnte man einen Blick ins Tal erhaschen
  • Aussicht an der Schmücke

Kurz gesagt, man sieht vor lauter Bäumen nicht so viel wie zum Beispiel auf Rundtouren im Schiefergebirge. Der Wald ist allgegenwärtig und versperrt die Weitsicht. 

Wer rastet der…

Äußerst gut auf dem westlichen Rennsteig sind die Möglichkeiten der Verpflegung. Ich habe nicht alle Punkte gezählt, aber regelmäßig bietet sich eine Gaststätte, Hütte oder Imbis. Hätte ich alle besucht wäre ich nicht im Hellen nach Hause gekommen. Alle hatten geöffnet und waren auch gut besucht. In Oberhof konnte ich einen sensationellen Eisbecher ergattern. An der Schmücke etabliert sich ebenfalls eine gute Station für einen schnellen Tankstop. Die Versorgung ist gesichert, und wem mitten im Wald die Trinkflasche leer geht der muss nicht weit fahren, zudem gibt es unzählige Quellen wie zum Bsp. den Buch Born

Buch Born

Route

Die Route von Eisenach bis zur Schmücke, mit Fahrt nach Hause über Ilmenau:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.